Rip 2019_groß

Zack, Zack, Zack! Das Jahr 2019 stirbt den Ehrenmord.

VI[E]NOSCHANK

Reservierung

Liebe Oberspesenritter, Schneebrunzer und Ehrenfrauen.

Das Jahr 2019 steht mitten im Ausreisezentrum und wird gerade rausgekickelt. Aus diesem Grund sollten wir mit dem ein oder anderen Bierlein noch einmal auf das alte Jahr zurückblicken.

Mit einem Dreifachsieg im Slalom erlösten Österreichs Herren am letzten Tag der WM in Åre die Skination. Zu Beginn des Jahres erringte Marcel Hirscher damit seine 8. und letzte Kristallkugel.
Welche Zöpferldiktatur hätte damals gedacht, dass die Klimalüge es später auch auf Ibiza schneien lässt. Für manche war das ein persönlicher, halber Feiertag, für die anderen war es ein Einzelfall bzw. ein unglaubwürdiges Rattengedicht.

Aber gewisse Ereignisse kann man nicht so einfach brexiten. Fakenews und Influenzer trieben dieses Jahr nicht nur den Mongo Trumps dieser Welt den Flugcharme ins Gesicht, sondern ließen auch ganze Parteien Rendi Wagnern.

Auch der Asyltourismus und die Homo Invasion hielt ganz Europa vom friedlichen Dousenbier-saufen ab. Das Rauchverbot hat nicht nur das Beislsterben verursacht, sondern verhindert auch den wichtigen Bevölkerungsaustausch in den Shisha-Bars. International gesehen sollten wir die „ismirdowurscht“ Mentalität ablegen und die Kirche in Rom lassen. Wir müssen uns um die Attraktivierung der Pflegeberufe kümmern und die ständigen Invasionen in Syrien stoppen. Die seltsamen Sondierungsgespräche führen allerdings nur zu unverständlichen „Gib a Ruh“ Fehler! Es wurde kein Dateiname angegeben. Emojis.

Auf der ganzen Welt stehen die Linken unter generellem Maulwurfverdacht, die Rechten werden ständig Opfer von Schmutzkübelkampagnen und die politische Mitte wird regelrecht von der Teigtaschenmafia geblendet.

Es ist mittlerweile fünf vor Glock! Die Waldbrände in Australien lodern, die Chinesen helfen ihren Minderheiten sich umzuerziehen und Trump Twittert seine liebevoll gemeinten Strafzölle. Die Armut nimmt derartig zu, dass sich die Künstler schon untereinander die Bananen von der Wand fressen.

ABER die Diktatoren und Sesselkleber unseres schmelzenden Planeten Erde haben nicht mit dem Mindestsicherer Österreich gerechnet! Wir holten uns nicht nur den Literatur-Nobelpreis und exportierten unser Erfolgs-Konzept der Kellerkinder in die Niederlande – Nein, wir sorgten auch wieder für Friede und Beständigkeit.

Mit der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens behielt gerade unser Bundespräsident die Ruhe und versprühte wie ein Ehrenmann überraschend Optimismus: „Nur Mut und Zuversicht, wir kriegen das schon hin!“ sagte der weise Van der Bellen während er mit einer Friedenszigarette qualmend Gigabyte an CO2 aufsteigen ließ. Danach setzte er ganz ohne Blutdoping Experten in die österreichische Regierung. Es entstand eine Expertenregierung, die bis in die letzten Haarspitzen mit Frauen durchsetzt war.

Alle b‘soffenen G´schichten waren in der Sekunde Strachmatt gesetzt. Ruhe kehrte in unser kleines Land ein. Dem Zufall wurde seitdem, selbst in den Casinos, nichts mehr überlassen. Der Schnee von gestern lässt uns nur noch schmunzeln, die Raucher stehen plötzlich vor der Türe und die Klimagerechtigkeit geht dem Kurz ordentlich auf den Kogler.

Aus diesem Grund:

Sattelt die Pferde und schnappt die Taschen voller Geld, holt die Goldbarren aus den Pensionen! Wir führen unsere geile Oligarchennichte noch einmal so richtig aus. Wir wollen eine Trauerfeier hinlegen, dass der Kronen Zeitung der Zacken ausfällt. Ohne Rücksitz mit Gewehr werden wir um das alte Jahr weinen, lachen und es ehrenvoll beerdigen.

 

In Trauer

Claudia und Christoph